Archiv für den Autor: Thomas Wöhler

Auch 2015 ein Ausbildungsplatz bei Maler Wöhler zum Maler und Lackierer

Auch für das nächste Jahr suchen wir wieder einen neuen Auszubildenen, der unser Team stärken kann und der im Wechsel mit dem schulischen Teil die Ausbildung bei uns tätig. Da noch heute bei uns Mitarbeiter am Werk sind, die bei uns gelernt haben, wissen wir genau, wie man neue Kräfte einbinden muss und freuen uns auf jedes neue Gesicht. Was wir suchen, ist erneut jemand, der einfach Lust auf die Sache hat und der mit seiner Motivation die anstehenden Maleraufgaben mit uns umsetzen will. Das Alter spielt für uns nur eine zweite Rolle, wichtig ist die Lust am Lernen und die Freude an der Teamarbeit. Und wenn der neue Bewerber nicht grundsätzlich zwei linke Hände hat, ist das schon ein sehr guter Anfang.

Marek Czisch, nach der Ausbildung weiterhin dabei.

Marek Czisch, nach der Ausbildung weiterhin dabei.

Die wichtigste Zutat für die Ausbildung? Motivation! Das weiß auch unser Geselle Marek Czisch, der erst in diesem Sommer seine dreijährige Ausbildung erfolgreich zuende bringen konnte. Jetzt arbeitet er weiterhin bei uns und wir möchten ihn in unserem Team nicht missen. Schon früh hat sich gezeigt, dass Marek motiviert war, die Aufgaben zu meistern, die ihm gestellt wurden. Schon immer hat sich Marek für handwerkliche Arbeiten interessiert, wozu auch im privaten Umfeld Malerarbeit dazu gehörten. Bei uns konnte er da sicherlich noch mehr als nur den ein oder anderen Handgriff lernen, aber die Begeisterungsfähigkeit und das motivierte Auftreten hat er schon von sich aus mitgebracht, was wir natürlich sehr begrüßt haben.

Nicht umsonst wird Deutschland in der ganzen Welt für das duale Ausbildungssystem gelobt, die Erfolge sprechen für sich. Und diese werden täglich vor Ort in den Betrieben errungen, wenn die Auszubildenen von den Gesellen und Meistern lernen oder einfach bei der praktischen Ausführung der Arbeit neue Erfahrungen sammeln. Auch bei Maler Wöhler setzen wir darauf, Auszubildene in unseren Betrieb aufzunehmen, denn wir teilen nicht nur gerne unser Wissen, sondern sehen in diesem System auch stets die Zukunft des Unternehmens und des Handwerks. Denn ohne die richtige Ausbildung fehlt es am nötigen Know How, um die Aufgaben und Herausforderungen in die Tat umsetzen zu können.

Mit Umschulung auch weiterhin mit an Bord

Hergesell-maler-woehler-bremen

Peter Hergesell

Im besten Fall erfüllt die Arbeit die Seele, sodass die Tätigkeiten mit viel Freude an der Sache ausgeführt werden können. Nach der Ausbildung kommt die Erfahrung dazu und beides zusammen machen den guten Mitarbeiter zum wertvollen Familienmitglied des Unternehmens. Doch so motiviert man auch an die Arbeit herangeht, manchmal gibt es Vorkommnisse, die einen Strich durch die Rechnung machen. Wenn der eigene Körper streikt, dann hilft auch viel guter Wille nicht weiter, um ihn in der Hinsicht anzuspornen. Diese bittere Erfahrung musste unser Geselle Peter Hergesell machen, der nach zwanzig Jahren der praktischen Ausführung des Berufs eben diesen an den Nagel hängen musste. Die Bandscheibe kennt manchmal eben keinen Spaß. Doch die Motivation unseres Mitarbeiters scheint ungebrochen.

Vormals Malergeselle hat Peter Hergesell zum 01.08.2014 die Umschulung zum Bürokaufmann angefangen und bleibt uns damit als wertvolles Mitglied des Unternehmens erhalten. Wir wissen, dass auf ihn Verlass ist und er fühlt sich bei uns auch wohl!. Umso mehr freuen wir uns, dass er auch weiterhin bei uns mit an Bord ist. Aufgrund der bereits geleisteten Ausbildung und Arbeit kann Herr Hergesell direkt im 2. Lehrjahr beginnen und drückt jetzt auch wie alle Auszubildenen von Zeit zu Zeit die Schulbank. Das gehört dazu und uns wie unserem Mitarbeiter ist die fachliche Ausbildung enorm wichtig, denn halbe Sachen – das wissen wir aus unserer Malertätigkeit – machen wir nicht. Die Bandscheibe mag nicht mehr mitmachen wollen, aber mit seinem Willen zeigt uns Peter Hergesell auch, warum wir auf ein familiäres Klima setzen, bei dem Freude und Fachkenntnisse Hand in Hand gehen.

Nun strahlt unsere Haustür wieder in neuem Glanz und ist zu Recht die Visitenkarte des Hauses.

maler-woehler-empfehlung-geis

Empfehlung an den Malermeister Hans Peter Wöhler aus Bremen von Christian Geis.

Hans Peter Wöhler bekam den Auftrag unsere alte Haustür zu restaurieren.

Ein paar Tage nach Abgabe der Empfehlung schauten wir uns gemeinsam vor Ort die Haustür an und ich wurde hinsichtlich der möglichen Ausführungen kompetent beraten. Auch eine Schätzung der Kosten konnte mir vor Ort genannt werden.

Kurze Zeit später kam das ausführliche Angebot.
Nach Auftragsvergabe meldete sich sofort ein Mitarbeiter der Firma Wöhler und sprach einen Termin zur Ausführung ab.

Pünktlich zum verabredeten Termin wurden die Arbeiten sorgfältig ausgeführt.

Nun strahlt unsere Haustür wieder in neuem Glanz und ist zu Recht die Visitenkarte des Hauses.

Danke an die Firma Wöhler ! Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, das ich mit der kompletten Ausführung ( Beratung, Angebot, Terminabspreche, Mitarbeiterauftreten etc. ) sehr zufrieden bin und dies leider so nicht, wie selbstverständlich, von Handwerksbetrieben gewohnt bin.

Alles in allem kann ich die Firma Wöhler mit voller Überzeugung weiterempfehlen.

Mit freundlichen Grüssen
Christian Geis

Referenz von Christian Geis – BNI Unternehmerteam Ochtum